.........................................................................................................................................................................................................................



AUSSTELLUNGEN
.........................................................................................................................................................................................................................

Bruch


Textile Ausstellung im Landesplattenberg und im Naturhistorischen Museum, Engi, Kanton Glarus
29.08.08–14.09.08

Während einigen Jahrhunderten wurde in Engi unter Tag Schiefer abgebaut. 1961 wurde das Bergwerk geschlossen, es ist aber heute mit Führungen wieder zugänglich. In diesem ehemaligen Schieferbergwerk zeigt die Interessengemeinschaft Weben (IGW) Schweiz die jurierte Ausstellung BRUCH.
Aus rund hundert Eingaben wählte die Jury 33 Werke aus. Die Textilkünstlerinnen stammen aus dem In- und Ausland und haben sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema BRUCH auseinander gesetzt. Mit viel Respekt erinnern sie auch an die Arbeiter im Plattenberg, die den Ausstellungsort unter schwersten Bedingungen geschaffen haben.


Das Ausstellungskomitee
Arnold Heidi, Stäfa (Ausstellungsidee)
Kundert Margrit, Haslen / Läubli Christine, Winterthur / Rauchenstein Veronika, Lachen / Gauch Silvia, Zollikofen

Das Ausstellungskonzept

Gestaltung: Charis Arnold , Fotografie: Martin Stollenwerk

Die Jury
Angehrn Martha, Winterthur; Textilgestalterin Filzen / Bürgin Isabel, Basel; Textilgestalterin / Freitag Daniel, Zürich; Freitag Taschen / Gächter Marianne, Degersheim; dipl. Museologin, freie Kuratorin / Kundert Margrit, Haslen; Textilgestalterin Handweben / Marty Kaspar, Glarus; Architekt ETS SIA / Stützle Martin, Ennenda; freier Künstler

Teilnehmerinnen
Arnold Heidi, Stäfa, CH / Binder Dagmar, Berlin, D / Brühwiler Irene, Bergdietikon, CH / Bühler Pia, Ermatingen, CH / Cuche Jacqueline, Auressio, CH / Enzinger Gertraud, Gleisdorf, AT / Enzmann Birgit, Griessbach, D / Frühauf Mariana, Meran, I / Gygax Lotti, Zürich, CH / Heindl Susanne, Rohrbach, AT / Jaton-Ammann Ursula, St. Pantaleon, CH / Joseph Claire, Biel, CH / Läubli Christine, Winterthur, CH / Lieder Annemie, Sins, CH / Menti Verena, Bäch, CH / Mundwiler Judith, Buus, CH / Niederberger Eveline, Dallenwil, CH / Osterwalder Katharina, Hinwil, CH / Rauchenstein Veronika, Lachen, CH / Raymann Andrea, Wetzikon, CH / Richner Katja, Basel, CH / Rüedi Käthi, Siblingen, CH / Surbeck Lis, Weinfelden, CH / Schaffner Liliane, Bern, CH / Brodbeck Therese, Sissach, CH / Steinhauser Angela, Sagogn, CH / Streefkerk Hannah, Sauwerd, NL / Tscharland Tabea, Binningen, CH / Van Klingeren Nora, Den Haag, NL / Verdet-Fierz Regula, Guarda, CH / Wälchli Keller Barbara, Steinerberg, CH / Walser Claudia Sidonia, Chur, CH / Wohnheim La Muntogna, Wernetshausen, CH / Zettel Ursula, Schliern, CH

Die eingeladene KünstlerInnen und Künstler
Gostner Marianna, Hombrechtikon / Opprecht Rahel, Hätzingen / Rothenbühler-Aebischer Teresa, Acquarossa / Stützle Martin, Ennenda /
DAS ARCHIV, Sabina Kaeser und Thomas J. Hauck, Kemptthal / Martina Vontobel, Künstlerin / Schule für Gestaltung Basel, Ausbildung Textildesign

«The making of»
Die Ausstellung im Schweizer Fernsehen «SF Schweiz Aktuell»




Die Ausstellung im Schweizer Radio «Kulturtipp»




Die Ausstellung


Gestaltung: Charis Arnold , Fotografie: Martin Stollenwerk


Das Ausstellungsobjekt
«Textile Versteinerung» von Heidi Arnold-Trudel